konzept shortlist preisträger auslober presse
pressemitteilungen pressebilder presseverteiler pressekontakt blauorange 2009: Preisträger ist Björn Braun
Der Preisträger des Kunstpreises der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken blauorange 2009 steht fest: Björn Braun erhält die Preissumme von insgesamt 20.000 Euro, wird seine Arbeiten in einer Ausstellung im Kunstverein Braunschweig zeigen und einen monografischen Katalog veröffentlichen.Braun, 1979 in Berlin geboren, lebt und arbeitet in Karlsruhe. Bis 2008 studierte er an der Kunstakademie in Karlsruhe, zuletzt als Meisterschüler von Professor Meuser. Björn Braun verbindet seine Bilddarstellungen mit einer hintergründigen Hereinnahme der faktischen Welt. In seinen Collagen greift er ausschließlich auf das "Material" zurück, das er im Bild bereits vorfindet und verändert es in seinem Wesen. Brauns skulpturale Arbeiten folgen einer ähnlichen Logik in der Transformation von Stoff und Inhalt. Seine Arbeiten werden durch diese Interventionen zu offenen Geschichten.

Für den Kunstpreis der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken blauorange 2009 nominierte die Jury außer Björn Braun auch Marieta Chirulescu, Stephanie Kiwitt sowie das Künstlerkollektiv Jochen Schmith. Eine Publikation mit Arbeiten der vier Shortlist-Kandidaten und Texten von Hans-Jürgen Hafner, Meike Behm und anderen erscheint Mitte Juli.

Der Jury unter der Leitung von Veit Loers gehörten sechs Vertreter von Kunstvereinen an: Hilke Wagner - Kunstverein Braunschweig, René Zechlin - Kunstverein Hannover, Melanie Bono - Neuer Aachener Kunstverein, Caroline Käding - Kunstverein Freiburg, Carina Plath - Westfälischer Kunstverein, Münster - Axel John Wieder, Künstlerhaus Stuttgart.

Am 10. Dezember 2009 wird der Preis im Kunstverein Braunschweig an Björn Braun übergeben. Seine Preisträgerausstellung, von Bettina Klein kuratiert, wird dort am selben Abend eröffnet und bis zum 31. Januar 2010 zu sehen sein.

Der Kunstpreis der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken blauorange wurde im Jahr 2007 an Danh Vo vergeben; 2008 ging er an Kitty Kraus.


< zurück