konzept shortlist preisträger auslober presse
pressemitteilungen pressebilder presseverteiler pressekontakt Fünf Nominierungen für blauorange 2008
Die Künstlergruppe FORT (Jenny Kropp, Anna Jandt, Alberta Niemann), Kitty Kraus, Adrian Lohmüller, Sophie Oldenbourg und Monika Stricker wurden gestern in Berlin für den Kunstpreis der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken blauorange 2008 nominiert. Der Preisträger wird am 1. Juli 2008 bekannt gegeben.

Die Gruppe FORT ist ein Zusammenschluss junger Künstlerinnen, die installativ im Grenzbereich zwischen Kunst und Alltag agieren. Kitty Kraus gewinnt geometrischen Formen körperliche Erfahrungen ab. Adrian Lohmüller übersetzt zivilisatorische Situationen in performative Prozesse. Sophie Oldenbourgs Videoarbeiten verbinden das Private mit grotesken gesellschaftlichen Normen. Monika Stricker inszeniert Räume mit filmartigen Requisiten, die subtil Kunstgeschichte kommentieren.

Der Jury unter der Leitung von Veit Loers gehören sechs Vertreter von Kunstvereinen an: Marius Babias – Neuer Berliner Kunstverein n. b. k., Justin Hoffmann – Kunstverein Wolfsburg, Matthia Löbke – Kunstverein Heilbronn, Kathleen Rahn – Kunstverein Nürnberg, Christina Végh – Bonner Kunstverein, Janneke de Vries - Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen.

Der Kunstpreis der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken blauorange wird jährlich verliehen und steht für die Förderung junger Künstler in Deutschland. 2007 wurde der Preis an Danh Vo vergeben. Der von Volksbanken und Raiffeisenbanken gestiftete Kunstpreis blauorange ist mit 20.000 Euro dotiert. Im Kunstverein Heilbronn wird am 6. November 2008 der Preis übergeben. Die von Bettina Klein kuratierte Preisträgerausstellung wird dort vom 7. November bis 12. Dezember 2008 zu sehen sein.

> press release: Five nominations for the 2008 blauorange prize (pdf-Datei / 264 KB)

< zurück